Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf den Internetseiten der SPD Westerstede.

Hier finden Sie unter anderem Informationen zu unseren politischen Zielen, aktuelle Termine und Nachrichten, interessante Links sowie einen Überblick über unsere Partei und die SPD-Fraktion im Stadtrat.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie uns.

Wir freuen uns auf eine rege Diskussion.
SPD OV Westerstede

NEWS

"Dieses Jahr geht zu Ende, in unruhiger Zeit: 

     Kinder in Obhut -  in griechische Hände,
     Teile der Welt in populistischer Hand.

     Ihr Kinderlein kommet - christlicher Gesänge.
     doch nicht zu uns, mehr in Bethlehems Stall.

    Spenden in Euro - nicht in friedliche Zeit.
    Der Frieden der Christlichkeit?"

Hier bleibt der Autor wohl unbekannt. Unser politisches Tun bleibt jedoch in den Geschichtsbüchern!

Wir wünschen ein besinnliches Jahresende und ein ideenreiches neues Jahr.   

 

Jahresabschlussfeier 2019

Pressemitteilungen / Unsere Themen / Die SPD vor Ort

_____________________________________________________________________________________________________

Dr. Helmut Posega ist von uns gegangen.

Heute erreichte uns die Nachricht, dass Dr. Helmut Posega von uns gegangen ist.

Er war von 1972 bis 1981 für uns im Gemeinde- bzw. Stadtrat von Westerstede und beteiligte sich viele Jahre bei Vorstands- und  politischer Arbeit im Ortsverein. Politisch aktiv blieb er sein Leben lang. Wir konnten ihn noch bei der "Fridays for Future"  Aktion am 20.9.2019 willkommen heißen:

Dr. Helmut Posega am 20.9.2019
  (Dr. Helmut Posega *16.08.1934    +14.11.2019)

Danke dafür, dass es dich gab und in unseren Erinnerungen immer geben wird.

_____________________________________________________________________________________________

Presseerklärung:

Mit Bezug: Artikel "Versöhnung" in Westerstede (NWZ / "Ammerländer Nachrichten" vom 11.10.2019) hat der SPD Ortsvererin Westerstede einen Presseartikel veröffentlicht, der am 22.10.2019 (gekürzt) in der NWZ veröffentlicht wurde.

Der Text der NWZ ist auf NWZ-Online https://www.nwzonline.de/ammerland/politik/westerstede-veranstaltung-spd-will-sichtbares-zeichen-setzen_a_50,6,658325770.html zu finden.

Unserer Presseerklärung finden sie hier rechts unter Downloads - Ortsverein.

____________________________________________________________________________________________________

Fridays for future in Westerstede

Fridays for future in Westerstede

Durch Privatinitiative von Frau Laugwitz-Becker und dem BUND ist es gelungen sich auch in Westerstede am 20.09.2019 der ausgerufenen Aktion zu beteiligen. Die SPD Westerstede sagte dieser Aktion ihre Unterstützung zu und war mit einer großen Zahl ihrer Mitglieder vor Ort.

<Mehr>

_____________________________________________________________________________________________________

Statement des Vorstandes 
 
Pressemitteilung zum Rücktritt von Frank Lukoschus.    

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende aus Westerstede, Frank Lukoschus, ist aus persönlichen Gründen von allen Parteiämter zurückgetreten und hat den Ortsverein sowie den  Stadtverband verlassen. Den SPD-Fraktionsvorsitz im Stadtrat wird er ebenfalls räumen. Der SPD OV-Vorstand und die Fraktion in Westerstede bedauern den Rücktritt sehr. Mit Frank Lukoschus geht eine Persönlichkeit die den Ortsverein- und Fraktionsvorsitz mit einer persönlichen Note prägte. Er hat für die SPD in Westerstede Verantwortung übernommen und war ein geschätzter Streiter für die Interessen der Stadt. Die Entscheidung zum Rücktritt von seinen Ämtern ist konsequent und verdient Respekt. Debattieren und politischer Streit ist in der Politik keine Bedrohung sondern die Chance für ein gutes Ergebnis und Erfolg. Der Himmel in einer Partei ist auch nicht immer wolkenlos und gerade deshalb ist das Verständnis für eine andere Meinung besonders wichtig. Unterschiedliche politische Positionen zu vertreten ist kein Manko sondern eine Bereicherung. Eine politische Diskussion sollte nie von Emotionen überlagert werden. Auch Animositäten haben hier nichts verloren und sind fehl am Platz. 
Die SPD in Westerstede bedankt sich bei Frank Lukoschus für seinen Einsatz und wünscht alles Gute für den zukünftigen privaten aber auch politischen Lebensweg.  

Der Vorstand 

____________________________________________________________________________________________________

Aus dem Rat und seinen Ausschüssen (Neu!! Wird immer wieder ergänzt)

Die SPD vor Ort (Immer wieder aktuell!)

 
 

Hinweis:

Interessierte, die unserer Internetseite des öfteren besuchen, werden feststellen dass sich etwas geändert hat.

Wir sind dabei unserer Seiten neu aufzubauen und zu gestalten. Das wurde notwendig, da wir zu einem anderen Provider und anderer Software wechseln mussten. Es wird einige Zeit dauern bis unser Internetteam alle Seiten wieder so hat, wie sie sein sollten. Wir bitten deshalb um etwas Geduld.

 

 

15.12.2019 in Ortsverein von SPD Ammerland

SPD OV Westerstede Jahresabschlussfeier 2019

 

Am 13.12.2019 trafen wir uns zum Jahresabschluss 2019 im Sonnenhof. Fast 40 Mitglieder kamen, darunter drei, die augrund ihrer langen Parteizugehörigkeit besonders begrüßt und geehrt wurden:

SPD OV Westerstede 2019 Jahresabschluss

Bild: Unser Vorstand mit den Geehrten.

Unseren stellvertretenden Vorsitzenden Tino Bulmahn und Wolfgang Krapp fassten das vergangene Jahre bezüglich der Geschehnisse in der SPD zusammen und warfen auch einen Blick ins Jahr 2020. Uwe Kroon, als Fraktions- und SPD-Kreis Ammerland-Vorsitzender, ergänzte dies.

Unseren neuen Bundes-SPD-Parteivorsitzenden müssen wir den Rücken stärken und ihnen, anders als es die Diskussionen in den Medien verbreiten, auch eine Chance geben, sich in ihre neuen Aufgaben einzuarbeiten. (...früher gab es hier für neue Amtsinhaber eine 100 Tage Frist, bevor sie kritisiert - oder gelobt wurden). 

Unser Ergebnis beim Bürgermeisterwahlkampf war enttäuschend, das der anderen Parteien sah nicht wesentlich besser aus, und es führte in unserem SPD Ortsverein zu einigen Umbrüchen, die aktuell, in Vorbereitung der Jahreshauptversammlung am 24.1.2020 aufgearbeitet werden. Doch ein neuer Vorstand steht noch nicht in allen Positionen fest, dieser soll aber am 24.1.2020 gewählt werden. Gut wäre es, wenn sich hier noch Interessierte für den Wahlvorschlag, der üblicherweise vor den Wahlen vom bestehenden Vorstand verkündet wird, melden würde.

Von der Küche und vom Service des Sonnenhofes wurden wir vortrefflich verwöhnt. Danke an das gesamte Team

 

16.11.2019 in AG60plus von SPD Ammerland

Pressemitteilung zum Klimawandel 11.11.2019

 

Diese Mitteilung wurde am 11.11.2019 von der AG60plus Ammerland bei der NWZ eingereicht:

Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft 60plus

Wer geglaubt hat, dass die Sorgen um den Klimawandel überwiegend nur die jungen Menschen in unserer Gesellschaft beschäftigt und sich in den Demonstrationen unter dem Motto „Fridays For Future“ äußert, der irrt.

Bei den Sozialdemokraten befassten sich Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „60 plus“ ausführlich mit der Thematik. Der Schwerpunkt der Diskussion lag nicht bei der „Energiewende allgemein“, sondern konkret bei der Entwicklung im Ammerland, bei der Stärkung der „Erneuerbaren Energien“ durch Windkraftanlagen.

Die „SPD-Senioren“ wissen, dass in Deutschland bis Ende 2022 die letzten sieben Kernkraftwerke vom Netz genommen werden sollen und auch die Kohleverstromung bis dahin um rund ein Drittel reduziert werden muss. Diese fehlenden Kapazitäten müssen, bei gleichzeitig steigender Wirtschaftstätigkeit, ausgeglichen werden. „Da ist es nur vernünftig und folgerichtig“, so die AG 60 plus, „dass wir auch im Ammerland unseren Beitrag zu leisten haben!“

Da in unserer Region eine stabile Windhäufigkeit vorhanden ist, sollte dieser „natürliche Rohstoff“ stärker genutzt werden als bisher“, so die Sozialdemokraten. „Der `Grüne Strom` könne außerdem (durch die Elektrolyse) als Wasserstoff im vorhandenen Gas Netz ebenso gespeichert werden wie in vorhandenen Kavernen. Und Wasserstoff kann ein Energieträger der Zukunft werden.

Unverzichtbar sei jedoch die öffentliche Aufklärung, die Akzeptanz bei den Bürgern müsse verbessert werden – auch die Gegner der Windenergie sollten die Fakten zur Kenntnis nehmen“, stellte die AG 60plus fest. Für Mindestabstände der Windräder zu Siedlungen gibt es Verständnis – aber zu starre Regelungen, z.B. bei den Entfernungen zu Einzelgebäuden, lange Verwaltungsverfahren und immer mehr Auflagen gefährden letztlich die Umsetzung der Energiewende. So lautet denn auch die Forderung, dass im Ammerland alle Gemeinden an „einen Strang“ und in eine Richtung ziehen sollten.

Auch über die Effektivität anderer Möglichkeiten wurde diskutiert, so z.B. über Blockheizkraftwerke in Verbindung mit Biogas – Anlagen. Wirklich sinnvoll ist diese Technologie aber nur dann, wenn Wärme und Strom genutzt werden können.

Zusammenfassend stellte die AG 60plus fest: „Obwohl wir `SPD-Oldies´ nicht mehr die Jüngsten sind, so gehören wir noch längst nicht zum alten Eisen. Auch wir denken an nachfolgende Generationen, und die junge Generation dürfen wir mit ihren Sorgen um das Klima nicht allein lassen. Aber Ökologie und Ökonomie dürfen nicht getrennt und einseitig gesehen werden, in der Parteienlandschaft ist wohl nur die SPD in der Lage, diesen Spagat zu schaffen.“

SPD AG 60plus Kreisverband Ammerland
Vorstand

Die NWZ hat am 15.11.2019 im Ammerländer Teil die Pressemitteilung gekürzt abgedruckt : <Artikel NWZ>

 

10.09.2019 in Ortsverein

Bauen in Westerstede und den Dörfern

 
Unser Vorsitzender mit Ingo Leffers

Am 9.9.2019 trafen wir uns zu unserem Mitgliederabend. Unser Tagesordnungspunkt:

Bauen in Westerstede und den Dörfern Sachstand und Planung.
zu diesem TOP hatten wir den Baudezernenten Ingo Leffers eingeladen.

Er führte uns in einem Spannungsbogen durch die Vergangenheit der etwa letzten 20 Jahre hin zum Baugeschehen aktuell und in der zukünftigen Planung.

Noch ist es so, dass die Nachfrage an Bauplätzen höher ist als das Angebot welches durch die Stadt Westerstede zu Verfügung gestellt werden kann. Doch wird von der Stadt kontinuierlich weiteres Bauland erschlossen, soweit es Flächen gibt, die dafür genutzt werden können. Das Angebot auf den Stadtnahen- bzw. Stadtinnenbereich ist gering. Doch es sind noch Flächen vorhanden, von denen auszugehen ist, dass die Eigentümer sich von diesen trennen könnten.

Mehrfamilienhäuser, stadtintern, sind einerseits kein großes Problem: Es werden genügend Wohnungen gebaut (z.B. Orchideenkamp), andererseits ist es aber ein Problem bezahlbaren, sozialen Wohnraum angeboten zu bekommen: Hier sind Wohnungen für kleine Familien bzw. Wohnungen gemeint für Bürger mit niedrigen Einkommen. Diese Wohnungen sollten in der Nähe von Versorgungsmöglichkeiten sein, da hier oft kein PKW zu Verfügung steht. Das bedeutet eine bessere Nutzung des derzeit zu Verfügung stehenden Raumes in der Innenstadt.

Die SPD Ortsverein Westerstede ist sich klar darüber, dass es hier ein eindeutiges Konzept geben muss. Wir werden diese für uns ausarbeiten und deren Umsetzung in der städtischen Politik verfolgen. Gern dürfen sich interessierte Bürger an der Ausarbeitung des Konzeptes beteiligen.

Wir hatten eine gute, anregende Diskussion und bedanken uns hier nochmals bei Ingo Leffers, der seine freie Zeit genutzt hat um uns zu informieren. 

 

12.08.2019 in Ortsverein

12.08.2019: SPD Ortsverein Westerstede Mitgliederversammlung

 

Unsere Themen waren:

Die Bundes-SPD, Vorsitzendenwahlverfahren, Personen:

Wir sind uns im Ortsverein einig, dass es schon eine gute Zahl an Bewerbern gibt und damit zur rechnen ist, dass sich bis zum Bewerbungsschluss noch weitere Kandidaten melden werden.  Die Prozedure ist etwas lang, aber wenn das Ergebnis eine neue SPD-Spitze bedeutet, ist diese wohl notwendig. Die Kandidaten werden sich am 16.09.2019 in Oldenburg vorstellen.

Klimapolitik:

Verschiedene Klimaziele, die auch für Westerstede umsetzbar sind, wurden angesprochen und werden weiter ausgearbeitet. Bedenken gibt es bei der "reinen" E-Autolösung: Woher das Material für die Batterien, der Strom und die benötigten Ladestationen rechtzeitig kommen sollen, blieb eine offene Frage. 

 

 

11.06.2019 in Ortsverein

SPD Stadtverband Westerstede Mitgliederversammlung

 

Am 11.06.2019 traf sich der Stadtverband um über die vergangenen Wahlen und über das Wie, wie es mit der SPD weiter gehen soll, zu diskutieren.

 

Die Veranstaltung war sehr gut besucht. Und so gab es anregende und treffende Wortmeldungen, die einerseits den hohen Aufwand würdigten, den der Bürgermeisterkandidat Frank Lukoschus mit seinem Team geleistet hat. Es gab viele konstruktive Stimmen, die den weiteren Weg der SPD in Westerstede skizzierten. 

In der Diskussion wurden auch die Ergebnisse der EU-Wahl angesprochen und Ansätze bei der Ursachenforschung gelegt, die auch Wünsche an die noch zu wählende neue SPD - Führung in Berlin beinhalteten.

Der zuküntige Weg der SPD Westerstede wurde diskutiert und die Vorstände der einzelnen Ortsgruppen nahmen die Anregungen mit.

 

 

Downloads

Aktuell

Besuche

Ortsverein

SPD AG 60plus

Kalenderblock-Block-Heute

24.01.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Jahreshauptversammlung
Olive

Counter

Besucher:2
Heute:21
Online:2